Nach oben

Wie sieht es auf dem Wohnungsmarkt in Dresden aus?

Seit Anfang der 90er Jahre hat sich der Wohnungsmarkt in Dresden stetig verbessert, sodass sich ein Wohnungsüberangebot entwickelt hat. Laut dem Wohnungsmarktbericht 2006 des Stadtplanungsamtes wohnen rund 18 Prozent der Dresdner Studenten bei ihren Eltern und etwa 16 Prozent im Studentenwohnheim. Die Wohnheime bieten insgesamt 6.200 Plätze an. Zwei Drittel der Studierenden leben in WGs oder eigenen Wohnungen, wobei die Nettokaltmiete in Dresden im Mittel bei fünf Euro pro Quadratmeter liegt. Studenten geben für Miet- und Nebenkosten im Monat durchschnittlich 200 Euro aus.

Artikel zum Studium in Dresden

Hochschule des Monats

Studieren neben dem Beruf

www.fom.de

Praxisnah neben dem Beruf studieren

Mit über 42.000 Studierenden ist die gemeinnützige FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Azubis die Möglichkeit, sich parallel zum Job akademisch zu qualifizieren und staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse zu erwerben. Die Vorlesungen finden in 29 Studienzentren in ganz Deutschland statt.

Über uns

Bildung auf den ersten Klick

Mit Uni- Vergleich.de bietet Bildungweb ein neutrales und unabhängiges Portal für die Suche nach der passenden Hochschule, dem gewünschten Studiengang und für alle Infos rund um das Thema Studium...