Nach oben

Sehenswert in Kassel

Anders als in vielen Städten müssen Kasseler Neubürger keine alten Gemäuer besichtigen, um sich mit der Stadt vertraut zu machen. Denn Kassels schönste Sehenswürdigkeiten sind an der frischen Luft!

„Das perfekte Postkartenmotiv“, dachten wohl die Künstler des Künstlerkollektivs Haus-Rucker-Co, als sie auf die barocke Parkanlage mitten in der Kasseler Innenstadt, schauten. Für die Documenta 1977 haben sie jedenfalls einen riesigen Stahlrahmen gebaut und ihn so aufgehängt, dass Besucher durch den Rahmen hindurch auf den Staatspark „Karlsaue“ blicken können. Allerdings ist Kassels Karlsaue mehr als nur einen Blick wert: Studierende, die nach Kassel kommen, werden den wunderschönen Landschaftspark schnell ins Herz schließen. Denn die Karlsaue ist nicht nur schön, sie ist auch ein perfekter Ort zum Erholen und Sport machen.

Bergpark Wilhelmshöhe

Den Platz „tollster Park Kassels“ muss die Karlsaue allerdings trotzdem abgeben. Die Konkurrenz ist zu groß: Der Bergpark Wilhelmshöhe ist mit einer Fläche von 240 ha Europas größter Bergpark. Etwa 100 ha davon sind ausgewiesener Kurpark – genug Platz für Kasseler Studenten zum Spazieren, Wandern oder einfach nur Sonnen und Eis essen am Wochenende.

Herkules

Über dem Bergpark Wilhelmshöhe thront der berühmte Herkules: eine über acht Meter hohe Nachbildung des antiken Herkules Farnese, der ersten Kolossalfigur der Neuzeit nördlich der Alpen. Sie war beispielhaft für spätere Monumente wie das Hermannsdenkmal oder die Freiheitsstatue. Am Fuße der riesigen Statue sprudelt im Sommer Wasser über Kaskaden in einen Wasserfall und dann weiter über die Teufelsbrücke und in den Schlossteich. Wirklich schön und nicht nur was für Rentner.

Treppenstraße

Nicht gerade schön, dafür aber Städtebaulich interessant ist die Treppenstraße in Kassel. Als die Treppenstraße 1953 entstand war eine der ersten Fußgängerzonen in Deutschland und damals ein Renommierstück der Kasseler Stadtbaumeister. Sie ist ca. 300 Meter lang und überbrückt eine Höhe von 15 Metern. Da wird das Einkaufen zum Sportevent!

Artikel zum Studium in Kassel

Hochschule des Monats

Studieren neben dem Beruf

www.fom.de

Praxisnah neben dem Beruf studieren

Mit über 42.000 Studierenden ist die gemeinnützige FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Azubis die Möglichkeit, sich parallel zum Job akademisch zu qualifizieren und staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse zu erwerben. Die Vorlesungen finden in 29 Studienzentren in ganz Deutschland statt.

Über uns

Bildung auf den ersten Klick

Mit Uni- Vergleich.de bietet Bildungweb ein neutrales und unabhängiges Portal für die Suche nach der passenden Hochschule, dem gewünschten Studiengang und für alle Infos rund um das Thema Studium...