Nach oben

Sehenswert in Karlsruhe

Allein der Grundriss der Stadt Karlsruhe ist schon sehenswert. Darüber hinaus sind in Karlsruhe aus dem vom französisch geprägten 18. Jahrhundert viele Prachtbauten und Parks erhalten. Für Neuankömmlinge gibt es da viel zu entdecken.

Egal, ob man gezielt eine Sightseeing-Tour machen will oder ganz nebenbei die Stadt entdeckt: Karlsruhe hat viele schöne Ecken, die darauf warten erkundet zu werden und wo man sich entspannen, Kommilitonen treffen oder Sport machen kann.

Kaiserstraße

Nicht weit von der Uni entfernt beginnt die Kaiserstraße. Sie verbindet alle Straßen, die vom Schloss ausgehen und ist damit eine der belebtesten Orte der Stadt. Hier kann man in Kaufhäusern und Boutiquen nach Herzenslust shoppen oder einfach die Straße entlang flanieren. Wer lieber gemütlich sitzen und mit den Kommilitonen quatschen will, findet sicher in einem der Cafés ein nettes Plätzchen.

Marktplatz

Folgt man der Kaiserstraße bis zum Zentrum der Stadt, kommt man direkt zum Marktplatz. Er liegt in der Verlängerung des Schlosses und ist der Mittelpunkt der Stadt. Flankiert von der Stadtkirche und dem Rathaus, strahlt der Platz ein südliches Flair aus. Wer den Marktplatz zum ersten Mal betritt, dem wird eines sofort auffallen: Die Pyramide, die 1823 anstelle einer Konkordienkirche errichtet wurde, ist die Grabstätte des Stadtgründers Karl Wilhelm. Heute ist sie das Wahreichen Karlsruhes und eine beliebte Sehenswürdigkeit.

Karlsruher Schloss und Schlossgarten

Um das Karlsruher Schloss kommt kein Neuling herum: Der Bau des Schlosses 1715 ist eng mit der Stadtgründung verknüpft. Der Bauherr Karl Wilhelm träumte dabei von einer sternförmigen Stadt in dessen Mittelpunkt sein Schloss stehen sollte. Noch heute kann man die Fächerform im Grundriss der Karlsruher Innenstadt erkennen. 1919 wurde das Schloss Residenz des badischen Landesmuseums, das noch immer hier seinen Sitz hat.

Auf der vom Schloss abgewandten Seite befindet sich der Schlossgarten. Er wurde nach französischem Vorbild angelegt und beherbergt viele seltene Bäume, Plastiken vom Barock bis zur Moderne sowie Denkmäler und Brunnen aus den verschiedenen Epochen. Heute tummeln sich hier an warmen Tagen die Karlsruher, um in der Sonne zu baden oder sich mit Freunden zu treffen.

Artikel zum Studium in Karlsruhe

Hochschule des Monats

Studieren neben dem Beruf

www.fom.de

Praxisnah neben dem Beruf studieren

Mit über 42.000 Studierenden ist die gemeinnützige FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Azubis die Möglichkeit, sich parallel zum Job akademisch zu qualifizieren und staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse zu erwerben. Die Vorlesungen finden in 29 Studienzentren in ganz Deutschland statt.

Über uns

Bildung auf den ersten Klick

Mit Uni- Vergleich.de bietet Bildungweb ein neutrales und unabhängiges Portal für die Suche nach der passenden Hochschule, dem gewünschten Studiengang und für alle Infos rund um das Thema Studium...