Nach oben

Maritimes Bremen

Direkt an der Weser gelegen ist Bremen sehr maritim geprägt. Das wirkt sich auch auf die Kultur aus. Dabei schafft es die Stadt Tradition mit Moderne zu verbinden.

Eigentlich eine Binnenstadt ist Bremen trotzdem sehr maritim ausgerichtet. Weil der eigene Hafen zu klein und zu weit im Inland war, wurde die Seestadt Bremerhaven als Außenposten der Hansestadt gegründet. Sie liegt rund 60 Kilometer nördlich an der Wesermündung und ist Teil des Bundeslandes Bremen. Beide Städte sind historisch eng miteinander verbunden und bieten neben viel maritimer auch moderne Kultur an.

Focke-Museum und Weserburg

Wer sich für die historische Entwicklung der Stadt Bremen interessiert, der ist im Focke-Museum genau richtig. Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte zeigt eindrucksvoll die Geschichte und Gegenwart Bremens und der Umgebung. In verschiedenen Dauer- und Sondereinstellung wird eingeladen die Stadt besser kennen zu lernen. Im wohl schönsten Haus Bremens – dem Haus Riensberg – werden die Besucher eingeladen, die Wohnkultur der alten Hansestadt kennenzulernen. Höhepunkt ist die eindrucksvolle Spielzeugsammlung des Kindermuseums.

Noch bis in die 80er Jahre hinein waren die vier backsteinern Speicherhäuser Unterkunft der Kaffeerösterei Schilling. Heute ist die Weserburg auf dem Teerhof Domizil des Museums für moderne Kunst. Mit über 6.000 Quadratmetern Fläche ist es eines größten in Deutschland. Das besondere an der Weserburg: Sie liegt mitten in der Weser auf einer kleinen Insel und ist nur über eine Brücke zu erreichen.

Bremen: Tor zur Welt

Schon immer hat sich die Hansestadt Bremen als Tor zur Welt verstanden. Das spiegelt sich auch in der Kultur wieder. Das Auswandererhaus stellt das in besonderer Weise dar. Zwar liegt das Museum nicht direkt in Bremen, sondern in der zum Bundesland zugehörigen Stadt Bremerhaven. Trotzdem ist sie Teil der bremischen Kultur und mit Sicherheit einen Besuch wert. Kleiner Tipp: Einmal im Jahr feiert das Auswandererhaus seinen Geburtstag und lädt seine Besucher zu einem bunten Abend mit Livemusik ein.

Bremens Universum

Für Technikfreaks und Wissenschaftsbegeisterte hat Bremen etwas ganz besonderes zu bieten: Das Universum. Hier kann man auf dem Erdbebensofa zittern oder die Hand in einen Tornado stecken. Das Science Center bietet Wissenschaft zum Anfassen und gewährt mit wechselnden Ausstellungen Einblicke in die unterschiedlichsten Bereiche der Wissenschaft.

Artikel zum Studium in Bremen

Hochschule des Monats

Studieren neben dem Beruf

www.fom.de

Praxisnah neben dem Beruf studieren

Mit über 42.000 Studierenden ist die gemeinnützige FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Azubis die Möglichkeit, sich parallel zum Job akademisch zu qualifizieren und staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse zu erwerben. Die Vorlesungen finden in 29 Studienzentren in ganz Deutschland statt.

Über uns

Bildung auf den ersten Klick

Mit Uni- Vergleich.de bietet Bildungweb ein neutrales und unabhängiges Portal für die Suche nach der passenden Hochschule, dem gewünschten Studiengang und für alle Infos rund um das Thema Studium...