Nach oben

Digitale Medien 

Wilhelm Büchner Hochschule Darmstadt
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt , Hessen
Bewerbung
Bewerbungsfrist
keine
  • Kontakt


Ansprechpartner
Studienberatungsservice
Telefon
0800-924 10 00
E-Mail
info@wb-fernstudium.de
Zahlen & Daten
 
Zielgruppe und Zulassung
Ziel- und Berufsgruppen
Der Bachelor-Studiengang Digitale Medien richtet sich an Berufstätige mit Weiterbildungsinteresse. 
Berufsfeld
Mögliche Berufsfelder: 
  • Mediengestaltung und -produktion
  • Spieleentwicklung und -produktion
  • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
  • Anwendungsentwicklung und -programmierung
  • System- und Anwendungsberatung
  • Projektmanagement für IT- oder Medienprojekte
  • Training im IT- oder Medienbereich
  • Vertrieb für Hard- und/oder Software oder Medienprodukte

Typische Berufsbranchen sind somit u. a.:
  • Medienbranche
  • Werbebranche
  • Spielebranche
  • IT-Branche
Voraussetzungen
Zugangsmöglichkeit Nr. 1: allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder fachgebundene Hochschulreife.
Zugangsmöglichkeit Nr. 2: allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife.
Zugangsmöglichkeit Nr. 3: eine vom Hessischen Kultusministerium als gleichwertig anerkannte Hochschulzulassungsberechtigung (z. B. Meister und staatlich geprüfte Techniker).
Zugangsmöglichkeit Nr. 4: Studieren als Gasthörer: Beginn des Studiums ohne die genannten drei Zugänge. Nach 2 Leistungssemestern wird die Hochschulzugangsprüfung (HZP) abgelegt. Dafür müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:
- eine nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerksordnung, durch Bundes- oder Landesrecht geregelte mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung in einem zum angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich.- eine anschließende mindestens zweijährige hauptberufliche Tätigkeit in einem zum angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich.
Wenn ein Studium angestrebt wird, das fachlich nicht mit der absolvierten Ausbildung oder Berufstätigkeit verwandt ist, muss das durch Ausbildung und Berufstätigkeit erworbene Wissen durch qualifizierte Weiterbildung mit einem Stundenumfang von mindestens 400 Stunden in einem angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich erweitert oder vertieft werden.
Nach erfolgreicher Hochschulzugangsprüfung (HZP) wird der Status von Gasthörer in ordentlicher Student geändert.
Zulassung

Bewerbungsfrist

Es gibt keine Bewerbungsfristen. Das Studium kann jederzeit aufgenommen werden.

Weitere Informationen

Zum Bewerbungsverfahren des Anbieters
Studieninhalt und -verlauf
Inhalte und Ziele
Grundlagenstudium 106 Creditpoints (cp)

Studienbereich Informatik

Betriebssysteme und Rechnerarchitektur 8 cp

Grundlagen der Informatik 5 cp

Grundlagen der objektorientierten Programmierung 5 cp

Grundlagen des Software Engineering 6 cp

Weiterführende Programmierung 6 cp


Studienbereich Digitale Medien

Medientechnische Grundlagen 5 cp

Multimedia 7 cp

Medienkompetenz 8 cp


Studienbereich Mathematik und Technik

Mathematik I 7 cp

Mathematik II 9 cp

Grundlagen der Physik 5 cp

Informationstechnologie 9 cp


Studienbereich Überfachliche Kompetenzen

Recht und Betriebswirtschaft 8 cp

Professional English 6 cp

Medienmanagement, -ethik und -pädagogik 5 cp

Projektmanagement und wissenschaftliches Arbeiten 5 cp


Besondere Informatikpraxis

Einführungsprojekt für Informatiker 2 cp

Curriculum

Studienverlauf

Der Bachelor-Studiengang ist inhaltlich modular aufgebaut. Es werden thematisch abgeschlossene Stoffgebiete (Module), denen Creditpoints nach dem European Credit Transfer System (ECTS) zugeordnet sind, studiert. Wie viele Creditpoints jedem Modul zugeordnet sind, richtet sich nach dem Umfang eines Moduls und dem damit verbundenen Arbeitsaufwand. 

Module / Fächer

Der Bachelorstudiengang Digitale Medien ist modular aufgebaut und setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:
  • Mathematik und Technik
  • Informatik
  • Digitale Medien
  • Überfachliche Kompetenzen
  • Module der Informatikpraxis
  • Vertiefungsbereich

Das Grundlagenstudium vermittelt zunächst fachliches Grundlagenwissen in Mathematik und Physik sowie Basiskenntnisse der Kernthemen der Informatik und der Medieninformatik/Digitale Medien. In den nichttechnischen Modulen werden BWL, Projekt- und Medienmanagement sowie wissenschaftliches Arbeiten vermittelt.
Die Grundkenntnisse der genannten Bereiche werden im Kernstudium vertieft. Nach Ausbildung der Grundkenntnisse können persönlichen Neigungen in den Vertiefungsrichtungen weiter ausgebauet werden. Die praktische Ausrichtung des Studiengangs wird an den Modulen der besonderen Informatikpraxis deutlich.
Über eine Projektarbeit, eine berufspraktische Phase (kann bei einschlägiger Berufstätigkeit angerechnet werden) und die Bachelorarbeit setzen Studierende sich mit praktischen Fragestellungen auseinander.
Wahlbereich / Vertiefung
Kern- und Vertiefungsstudium 104 Creditpoints (cp)

Studienbereich Informatik

Datenbanken 8 cp

Verteilte Informationsverarbeitung 8 cp

Künstliche Intelligenz 8 cp


Studienbereich Digitale Medien

Computergrafik 6 cp


Studienbereich Digitale Medien

Vertiefung Spieleentwicklung

Spiele – Theorie und Konzepte 6 cp

Spiele – Technik 5 cp

Spiele – Programmierung 7 cp

Spiele – Gestaltung 5 cp

Spiele – Projekt 7 cp


Studienbereich Digitale Medien

Vertiefung Social Media

Grundlagen Informations- und Wissensmanagement 5 cp

Methoden und Techniken des Wissensmanagements 6 cp

Informationsdesign 5 cp

Social Media – Grundlagen 8 cp

Social Media – Anwendungen 6 cp


Studienbereich Digitale Medien

Vertiefung Mediengestaltung

Gestaltungspraxis – Online- und Printmedien 8 cp

Gestaltungspraxis – Film und Ton 8 cp

Gestaltungspraxis – Fotografie und Bild 8 cp

Autorensysteme 6 cp


Besondere Informatikpraxis

Projektarbeit 6 cp

Berufspraktische Phase 23 cp

Bachelorarbeit und Kolloquium 15 cp

Praxis und Ausland

Praxisbezug

Die praktische Ausrichtung des Studiengangs wird an den Modulen der besonderen Informatikpraxis deutlich. Über eine Projektarbeit, eine berufspraktische Phase (kann bei einschlägiger Berufstätigkeit angerechnet werden) und die Bachelorarbeit setzen sich die Studierenden mit praktischen Fragestellungen auseinander.

Auslandsaufenthalt

In Kooperation mit der California State University in Sacramento (USA) führt die Wilhelm Büchner Hochschule einmal jährlich ein freiwilliges jeweils 3-wöchiges Auslandspraktikum durch. Deren College of Engineering and Computer Science gilt als führend durch sein fortschrittliches Lernprogramm und seine modernen labortechnischen Anlagen. Dieses Praktikum wird exklusiv den Studierenden der Wilhelm Büchner Hochschule und seiner Partnerhochschulen angeboten und enthält neben dem fachlichen Teil die Fächer Englisch und Interkulturelle Kommunikation. Die dort erworbenen Creditpoints können auf Wunsch auf Prüfungsleistungen angerechnet werden.
Bildergalerie
1300199377gebaeude_wilhelmbuechnerhochschule_rgb.jpg
Kontakt
Anschrift
Wilhelm Büchner Hochschule Darmstadt
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt
Deutschland
Beliebte Artikel
Hochschulwahl
Nachdem die Frage geklärt ist, was studiert wird, steht Studien- interessierten die...

Zum Artikel

Bachelor und Master
Das neue zweistufige Studienmodell hat in Deutschland neue Abschlüsse eingeführt...
Buchtipps Uni
Master nach Plan
Erfolgreich ins Masterstudium
von Sebastian Horndasch

Buch bestellen


Survivalguide Bachelor
Leistungsdruck, Prüfungs- angst, Stress und Co?
von Gabriele Bensberg und Jürgen Messer

Buch bestellen