Nach oben

Kultur in Heidelberg

Über 20 Museen und zahlreiche Theater machen Heidelberg zu einer Hochburg für kulturelles Leben. Studenten finden an der Uni aber auch in den jungen Ausstellungen und Theater sicher einen Leckerbissen.

Direkt an der Uni, in den zahlreichen Museen oder auf den Bühnen der Stadt: Auf Kultur treffen Studenten überall in der Stadt. Mit rund 26.000 Studierenden allein an der Universität ist Heidelberg eine wahre Studentenstadt. Entsprechend jung ist auch die Kultur. Studentische Künstler und Schauspiel toben sich hier aus aber auch die Bühnen und Galerien selbst legen wert auf junge Kunst.

Universitäre Kultur

Die Universität ist fast schon selbst eine Ausstellung wert: 1368 erbaut, ist die die älteste Universität Deutschlands. Tatsächlich verfügt die Uni auch über ein eigenes Museum, das die Geschichte der Uni darstellt und über weitere interessante Ausstellungsstücke verfügt. Darüber hinaus können in der Uni noch zahlreiche weitere Sammlungen, der verschiedenen Institute besucht werden.

Bunte Theaterszene

Natürlich gibt es in Heidelberg traditionelles Theater. Das Stadttheater bietet auf einer großen Bühne und mehreren kleinen Spielorten alles von Oper bis Kindertheater. Für das junge Publikum und alle, dieabseits des Mainstreams sein wollen, bietet die Stadt aber auch noch mehr:

Zum Beispiel der Romanische Keller in de sich die studentische Theaterszene tummelt, oder das Taeter Theater, das durch Liebe zum Detail besticht. Das Zimmertheater lockt mit ironisch-nachdenklichen Stücken. Das TIKK (Theater im Kulturhaus Karlstorbahnhof) ist ein an das soziokulturelle Zentrum Karlstorbahnhof angegliedertes Sprech-, Tanz- und auch Laientheater. Das UnterwegsTheater mit Schwerpunkt Tanz, Medien, temporäre Architektur und Installation ist ein von Stadt und Land institutionell gefördertes Profitheater: Es überrascht mit ungewöhnlichen Inszenierungen, mit dem Ziel die Vorstellungskraft der Zuschauer zu mobilisieren und neue Blickwinkel zu eröffnen.

Junge Ausstellungen

Wer weg von den traditionellen Museen und deren Ausstelllungen möchte, der sollte sich den Kalender des Heidelberger Kunstvereins anschauen. Denn hier gibt es wechselnde Ausstellung zu ungewöhnlichen Themen und von jungen Künstlern. Dabei ist prinzipiell alles möglich: Geschichtliche Rückblicke, Wandmalerei oder angewandte Kunst. Ausstellungsorte sind das Heidelberger Museum, der Prinzhorn oder die Galerie P 13. Zum Teil stellt der Heidelberger Kunstverein auch selbst aus.

Artikel zum Studium in Heidelberg

Hochschule des Monats

Studieren neben dem Beruf

www.fom.de

Praxisnah neben dem Beruf studieren

Mit über 42.000 Studierenden ist die gemeinnützige FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Azubis die Möglichkeit, sich parallel zum Job akademisch zu qualifizieren und staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse zu erwerben. Die Vorlesungen finden in 29 Studienzentren in ganz Deutschland statt.

Über uns

Bildung auf den ersten Klick

Mit Uni- Vergleich.de bietet Bildungweb ein neutrales und unabhängiges Portal für die Suche nach der passenden Hochschule, dem gewünschten Studiengang und für alle Infos rund um das Thema Studium...