Nach oben

Berlin in Bewegung

In der deutschen Hauptstadt gibt es für Studierende zahlreiche Möglichkeiten Sport zu treiben. Ganz vorne mit dabei ist der Hochschulsport. Ob das Angebot der HU oder der FU Berlin – die Auswahl ist groß- Wer mal was Neues wagen möchte, sollte le Parkour ausprobieren.

Wer in Berlin studiert und sportelt hat die Qual der Wahl. Das Sportangebot ist riesengroß und vielfältig. Ob klassische Sportarten wie Schwimmen oder Laufen oder Trendsportarten wie Kickboxen und Kletten – in Berlin ist alles möglich.

Hochschulsport der Humboldt- Universität zu Berlin

Der Hochschulsport der Humboldt-Universität zu Berlin bietet Studierenden eine große Auswahl an unterschiedlichen Sportarten an. Im Winter sowie im Sommer werden traditionelle Sportarten wie Rudern, Schwimmen und Leichtathletik angeboten. Daneben können die Studenten unter verschiedenen Trendsportarten wählen. Wer auf Exotisches steht, kann sich für Capoeira oder Bauchtanz entscheiden. Des Weiteren werden auch Gesundheitssportarten wie Yoga angeboten. Im Winter wird das Angebot um saisonbedingte Sportarten erweitert. Teilnahmeberechtigt sind Studierende und Mitarbeiter der HU sowie der kooperierenden Hoch- und Fachhochschulen Berlins und Brandenburg. Weitere Informationen bezüglich der Kosten und Termine können auf der Internetpräsenz des Hochschulsports der Humboldt-Universität eingeholt werden.

Hochschulsport der Freien Universität Berlin

Neben dem Hochschulsport der HU gibt es noch die Zentraleinrichtung Hochschulsport der Freien Universität Berlin. Das sportliche Angebot steht allen Mitgliedern und Studierenden der FU offen, weiterhin sind alle Angehörigen der kooperierenden Hochschulen teilnahmeberechtigt. Dazu zählen beispielsweise die UdK und die TUB. Das Sportprogramm weist eine organisatorische und inhaltliche Differenzierung auf. Teilgenommen werden kann in den verschiedenen Sportarten an Lehrgängen mit intensiven Übungsbetrieb, Turnieren und Freien Spiel ohne Anleitung.

Le Parkour in Berlin

Für aufgeschlossene und besonders sportliche Studenten könnte Le Parkour interessant sein. Unter le Parkour versteht man eine neue Extremsportart, bei welcher die Teilnehmer unter Überwindung verschiedener Hindernisse wie Mauern, Hochhäusern oder Litfasssäulen den schnellsten und effizientesten Weg von A nach B nehmen. Besonders in Berlin hat diese Sportart schon viele Freunde gefunden. Ausführliche Informationen über le Parkour können interessierte Studierende auf der Homepage von Parkour finden.

Artikel zum Studium in Berlin

Hochschule des Monats

Studieren neben dem Beruf

www.fom.de

Praxisnah neben dem Beruf studieren

Mit über 42.000 Studierenden ist die gemeinnützige FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Azubis die Möglichkeit, sich parallel zum Job akademisch zu qualifizieren und staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse zu erwerben. Die Vorlesungen finden in 29 Studienzentren in ganz Deutschland statt.

Über uns

Bildung auf den ersten Klick

Mit Uni- Vergleich.de bietet Bildungweb ein neutrales und unabhängiges Portal für die Suche nach der passenden Hochschule, dem gewünschten Studiengang und für alle Infos rund um das Thema Studium...