Nach oben

Freiburg die Stadt der Kunst

Freiburg versteht sich als Stadt der Künste – das merkt man auch an ihrer Kulturlandschaft. Zahlreiche Museen locken mit interessanten Ausstellungen und die Theaterbühnen mit bekannten und neuen Stücken.

Freiburgs Liebe zur Kultur spiegelt sich auch in der Politik der Stadt wieder. Das Kulturkonzept Freiburg soll helfen Kultur zu fördern und die Bürger enger mit einzubinden. Dafür wurden eigens vier Handlungskonzepte entworfen: "Kulturelle Bildung", "Kulturelle Vielfalt", "Kulturelles Erbe" und "Stadt der Künste". Nun sollen neue Förderschwerpunkte gesetzt werden. Kulturell viel zu bieten hat die Stadt aber auch jetzt schon. Zahlreiche Museen und Theaterbühnen laden Besucher und Einheimische ein die Geschichte der Stadt zu entdecken oder sich von Tanz und Theater verzaubern zu lassen.

Die städtischen Museen

Die fünf großen Museen Freiburgs arbeiten eng zusammen. Mit dem Museum für Neue Kunst, dem Augustinermuseum, dem Adelhausermuseum, dem archäologischen Museum Colombischlössle und dem Museum für Stadtgeschichte wird ein breites Spektrum an Kunst, Kultur und Geschichte abgedeckt. Über aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen informiert die gemeinsame Internetseite der Museen.

E-Werk

Der Verein E-Werk Freiburg bietet Raum für kulturelle Veranstaltungen jeder Art. Schwerpunkte setzen die Organisatoren auf Tanz, Theater, Musik und bildende Kunst. Die große Bühne des E-Werks gibt freien Künstlern einen Ort sich in Tanz und Theater frei entfalten zu können und bietet Besuchern einzigartige Shows und Stücke. Musikalisch wird Wert auf Abwechslung gelegt: Von Klassisch über Jazz bis Elektro. Kreative Köpfe können sich in der Ateliergemeinschaft austauschen und bekommen Platz ihre Werke auszustellen.

Artikel zum Studium in Freiburg (Breisgau)

Über uns

Bildung auf den ersten Klick

Mit Uni- Vergleich.de bietet Bildungweb ein neutrales und unabhängiges Portal für die Suche nach der passenden Hochschule, dem gewünschten Studiengang und für alle Infos rund um das Thema Studium...