Nach oben

Ein Spaziergang durch Berlin

Berlin ist die größte Stadt der Bundesrepublik. Hier leben über 3 Millionen Menschen – Berliner Urgesteine und Zugezogene. Zudem wird die Stadt täglich von zahlreichen Touristen aus aller Herren Länder besucht. In der Hauptstadt haben auch viele Studenten ihren ganz persönlichen Lieblingsplatz.

Berlin überzeugt immer wieder mit seiner großen Vielfalt. Die Hauptstadt hat viele schöne Ecken zu bieten – nur entdecken muss man sie. Die Stadt an der Spree war einst ein Fischerdorf und versprüht durch die Umgebung am Wasser noch immer einen unwiderstehlichen Charme. Der Geheimtipp vieler Studenten sind die gemütlichen Uferpromenaden. Ein Sparziergang in der Dämmerung zum und am neuen Reichstagufer ist jeden zu empfehlen, um den stressigen Unialltag für einige Stunden zu entfliehen. Wer diesen schönen Platz für sich entdecken möchte, sollte sich ab Hackescher Markt in Richtung Monbiyoupark immer am Wasser halten.

Ein Zwischenstopp sollte in der Strandbar „Mitte“ gemacht werden. Dieser entspannte Ort ist auch ein beliebter Treffpunkt vieler Studenten, die im Liegestuhl liegend und die Füße im Sand, Abstand von Vorlesungen und Klausuren gewinnen wollen. Wer weiter am Fluss entlang geht, den Weidedamm und Schiffbaudamm hinter sich lässt und schließlich unter der S-Bahnbrücke Friedrichsstraße hindurch geht, wird sich am Reichstagufer wiederfinden. Mit einer Flasche Wein in der Hand sollte man hier eine Zeit verweilen und zuschauen wie der Tag sich dem Ende neigt.

Die Seele baumeln lassen

Alexanderplatz und Potsdamer Platz – zwei Plätze, die viel zu bieten haben. Ob Shopping oder Kulinarische Spezialitäten – am Alex und der Historischen Mitte gibt es vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und historische Gebäude zu bewundern. Daneben steht der Potsdamer Platz für die Zukunft Berlins. Hier entstehen Gebäude, die das Stadtbild Berlins als modere Weltmetropole prägen. In den zahlreichen Cafés lässt hier der ein oder andere Student die Seele baumeln und genießt das Leben. Ein Lieblingsplatz vieler Studenten ist zudem die Gegend rund um den Hackeschen Markt. Hier gibt es viele Bars und Restaurants und das internationale Flair bietet die Möglichkeit, Menschen aus der ganzen Welt kennen zu lernen.

Unter den Linden

Die Humboldt Universität: auf der Straße „Unter den Linden“ ist die älteste Hochschule Berlins zu Hause. Hier trotzdem tummeln sich viele Studenten, doch neben der Universität hat die Straße mit dem schönen Namen noch viel mehr zu bieten. Die Staatsoper und die Komische Oper – interessierte Studierende sollten jedoch lieber schon im Voraus den Opernplan unter die Lupe nehmen und Plätze für La Traviata reservieren, schließlich ist Berlin gut besucht und die Karten schnell vergriffen.

Artikel zum Studium in Berlin

Über uns

Bildung auf den ersten Klick

Mit Uni- Vergleich.de bietet Bildungweb ein neutrales und unabhängiges Portal für die Suche nach der passenden Hochschule, dem gewünschten Studiengang und für alle Infos rund um das Thema Studium...